Aktuelles –

Nachrichten und Themen

17.10.2018

Von: dimei

Gesamtbericht 13./14. Oktober

Regionalliga

HSG Siebengebirge - Tusem II 29:23 (12:8). Mit der bitteren Bauchlandung ist der Höhenflug der Zweitvertretung des Tusem zunächst gestoppt. Nach einer Serie von 9:1 Punkten kassierten die Essener ausgerechnet beim siegen losen Schlusslicht die erste Niederlage und fielen damit in der sehr engen Spitzengruppe auf Rang vier zurück. Trainer Nelson Weisz hatte zwar vor der individuellen Stärke des Mittelrheinvertreters gewarnt, war jedoch von der Höhe des Ergebnisses  überrascht: „Vielleicht hat der kurzfristige Trainerwechsel den Gastgebern, die in der vergangenen Woche nach der Trennung von Helmut Menzel durch das Interemsduo  Tim Schlösser und Nils Grundwald sowie die Reaktivierung von Abwehrchef Willi Meiling einen Motivationsschub gegeben. Nach der völlig überzogene roten Karte für Alexander Telohe hatten wir nur noch drei Rückraumspieler zur Verfügung.
Gescheitert sind wir vor allem an der eigenen Chancenverwertung.

Die Essener gingen durch Tim Koenemann und den einzigen Treffer des ehemaligen HSG-Spielers Alexander Telohe jeweils in Front, liefen in den ersten 20 Minuten aber meistens einer knappen Führung der Gastgeber hinterher. In der Schlussphase übernahm das Team aus Königswinter jedoch das Kommando. Daran änderte das Team-Timeout des Essener Trainers wenig. Über 10:5 verteidigten die Gastgeber bis zum 12:7 den Fünf-Tore-Vorsprung. Bis zum 15:13 hielt der Tusem das Spiel offen. Die letzten zehn Minuten standen jedoch wieder im Zeichen der HSG, die beim 23:17 (53.) für Vorentscheidung sorgten.

Tusem: Borchert, Hoven; Daamen, Ingenpass (2), Arens, Engels, Lewandowski (4), Sayin, Stumpf (4), J. Weisz (5), Sprick, Telohe (1), Langen, Koenemann (6).

Oberliga

TV Lobberich - SG Überruhr 32:25 (16:13). Die Überruhrer Talfahrt geht weiter. Nach der fünften Niederlage in Folge liegt das Team allein auf den letzten Tabellenplatz. Das Team von Trainer Sebastian Vogel startete durch zwei Treffer von Thomas Eller und führte nach zwei Minuten mit 2:0. Bis zum 5:5 (10.) war die Begegnung ausgeglichen. Nach einem Team-Timeout zog Lobberich mit einem 6:0-Lauf innerhalb von fünf Minuten auf 11:5 davon. Die Gäste kämpften sich nach dem Wechsel auf 18:17 (39.) heran, waren beim 25:18 (47.) jedoch endgültig geschlagen.

Enttäuschung bei Kreisläufer Nico Birkenstock: “ Es fehlte uns an der nötigen Grundaggressivität. Im Angriff lief der Ball gut. Wie in den bisherigen Spielen haben wir aber wieder zu viele Großchancen liegen gelassen.“

SGÜ: Ridder, Skolik; Kürten, Graef (1), Krüger, Koenemann, N. Birkenstock (1), Eller (2), Keller (5), Everts (1), Steinhauer (2), Sieberin (9), Rolf (4).

Verbandsliga

TG Horst - HSV Dümpten 28:14 (14:5). Durch den Punktverlust des TSV Aufderhöhe in Ratingen liegen die Horster mit den Solingern gleichauf an der Spitze. Trainer Daniel van den Boom hatte die Mannschaft sehr gut auf die Mülheimer eingestellt: „Wir haben das Spiel immer klar dominiert. Die Gäste hatten kaum Möglichkeiten ihr Spiel aufzubauen. Dennoch war ich vor allem mit der Chancenverwertung in der ersten Halbzeit nicht zufrieden. Nach dem Wechsel haben wir viel experimentiert. Herausheben möchte ich vor allem Björn Heissenberg, Lars Klingenberger und Jonas Heiming.“

Tore MTG: MTG Horst - HSV Dümpten 1992  28:14 (14:5). Tore: Griese (7), Mahr, Deckwitz (je4), Hoffmann, Delsing, Klingenberger (je3), Syperek (2), Heiming, Parr.

Kettwiger SV - Cronenberger TG 27:25 (15:9). Mit dem dritten Heimsieg hält der KSV Anschluss an das Führungsduo Aufderhöhe/MTG. Nach einer ausgeglichenen ersten Viertelstunde 6:6 schied Spielertrainer Marvin Leisen verletzt aus. Das Team reagierte positiv spielte nun für den Coach und setzte sich aufgrund einer starken Abwehr und einer Reihe von Tempogegenstößen klar ab. Die Wuppertaler kamen wie verwandelt aus der Kabine und kämpften sich auf 17:15 (40-) heran. Gecoacht von Co-Trainer Niclas Orlowski und einer wieder erstarkten Deckung bauten die Kettwiger die Führung auf 21:16 (44.) aus. Überzeugend vor allem Torwart Dominik Sieberin und Kreisläufer Lars Pfeiffer. Tore KSV: Kettwiger SV - Cronenberger TG  27:25 (15:9). Tore: Pfeiffer (8), Brix, Moeller, Leisen, Stempel (je3), Deege, Roeckmann, Bing (je2), Muehlenhoff.

Landesliga

ETB - SuS Haarzopf 31:30 (14:12). Die Schwarz-Weißen führen weiter ohne einen Punktverlust die Tabelle an. ETB-Sprecher Matthias Kuth war erleichtert: „Obwohl wir unsere schwächste Saisonleistung boten, retten wir uns gegen tapfer kämpfende Schlusslicht zum hauchdünnen Sieg. Kapitän Lars Dressler stellte mit zwölf Toren vor allem im zweiten Durchgang fast im Alleingang die Weichen auf Sieg.“

Tore ETB: Dressler (12), Vogt (6), Ram-ming (5), Schulze (4), Offermann (2), Doering, Jetter. Tore Haarz.: F. Liedtke (8), Klingel, Middendorf (je4), B. Weske, Neff (je3), Bolz, Kluczynski, Lohr, Rollmann (je2).

SG TuRa/Altendorf - TV Cronenberg  24:28 (12:14).TVC-Trainer Lars Francke war zufrieden:“ Wir haben 60 Minuten vorn gelegen und haben uns nach der Pause konzentriert abgesetzt. Das war die Souveränität, die ich letzte Woche bemängelt habe.“ Ein Sonderlob ging an Tobias Immel.

Tore TuRa: Bork, Lutz, Ende (je5), Vandamme (3), Schmitt, Siebert (je2), Griese, Wienholt. Tore Cro.: Jatzkowski (8), Immel (6), Kapitzke (4), Meis (3), Schaefer, Jacobsen (je2), Jung, Neuburg, Krugmann.

TuS Lintorf II - DJK GW Werden 22:27 (9:11). Fazit Teamchef Kosta Avramidis: „Ein verdienter Sieg aufgrund einer Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit. Eine fahrlässige Chancenverwertung verhinderte einen höheren Erfolg.“  TuS Lintorf II - DJK GW Werden  22:27 (9:11). Tore: Hebmüller (8), Mallach (6), Gummersbach, Heitzer (je3), Gauselmann, Jachens, Vollmer (je2), Kerger. 

HSG Neuss/Düsseldorf III - DJK Altendorf 09 33:24 (16:8). Co-Trainer Thomas Brilon bescheinigte den Neussern einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg: „Gegen die junge und sehr gut ausgebildete Mannschaft waren wir ohne Chance.“  Tore: Godde (9), Koraman (4), Hammer (3), Wickhorst, Ressing, Roeser (je2), Wattenberg, Vogt.

Kettwiger SV II - SC Bayer 05 Uerdingen  30:28 (13:13). Tore: R. Schinke (9), Brix, Bach (je7), Liebenau (4), Mueller (2), Scheid.

 

Frauen-Handball

Verbandsliga: 

SG Überruhr III - SSV Gartenstadt  26:28 (11:11). Tore: Hinz (6), Spliethoff (5), Krueger, Breddemann, Correll, Schulte (je3), Bey (2), Schroer.

Niederbergischer HC - SG Überruhr II  34:28 (20:16). Tore: Spengler (10), Kemper, Schmidt (je7), Erbay (2), Aalbers, Vogt.

Landesliga: 

SG Überruhr IV - Wuppertaler SV  39:19 (18:9). Tore: Tasche, Maddahi Geshnizgani (je7), Bouiri, Correll (je6), Landwehr (je5), Pollmeier, Stempel, Servaty (je2), Luhmer, Kohn.

HSG SC Phönix/DJK GW Werden - SC Bayer 05 Uerdingen  18:17 (10:8). Tore: Osterwald (5), Majic (4), Gaertner, Berking (je2), Bardtke, Kirchhoff, Museiko, Abberger, Abdik.

DJK Styrum 06 - SG1 Altend./R  29:6 (16:1). Tore: Iordache (3), Jennes (2), Sommer.

Fortuna Düsseldorf III - ETB  18:22 (9:11). Tore: Goerges (6), Schraeder (4), Hantel, Scholz (je3), Mueller (2), Golonka, v.Haefen, Spengler, Rautenberg

 


Sponsoren

Veranstaltungen

Mini-Turniere Saison 2018/2019

 

Termin

Das 1. Turnier findet am 10.11.2018 in der SH Goetheschule statt.

Das nächste Turnier findet am 24.11.2018 in der SH Am Hallo statt.

Ebenso am 8.12.2018 in der SH Am Hallo. Beginn aller Turniere 10.00 Uhr