Aktuelles –

Nachrichten und Themen

18.05.2017

Von: dimei

Vorbericht Final4 Kreispokal

Mit dem „Final4“ im Kreispokal beenden die Essener Handball-Mannschaften offiziell die Saison. Für den Kreisvorsitzenden Stephan Sülzer  ist der “Handball weit mehr als eine Sportart, die der reinen Fitness dient. Sie steht nicht nur für Leidenschaft, Spannung und Emotionen, sondern für enges Miteinander. Handball fördert soziale Kompetenz schon im Kindes- und Jugendalter. Im Team lernen unsere Nachwuchstalente, was sie mit Zuverlässigkeit, Leistungsbereitschaft und Motivation erreichen können. Und die Erfolge unserer »Bad Boys« bei der Europameisterschaft und bei den Olympischen Spielen zeigen, dass man sehr viel erreichen kann, wenn man ein Ziel vor Augen hat und vor allem als Team auftritt.”

„Nach den vier erfolgreichen  Events ist die Endrunde zur Tradition geworden. Dafür spricht auch das große Zuschauerinteresse“, so Sülzer weiter.

Attraktiver Sport und Spannung sowie ein großes  Rahmenprogramm erwarten die Besucher erneut an zwei Tagen in der Werdener Sporthalle im Löwental. Bei den Herren kämpfen neben dem Seriensieger Tusem II der Oberligist SG Überruhr, Verbandsligist MTG Horst, die SG Tura/Altendorf und Hausherr und Vertreter der Landesliga, DJK GW Werden um den Titel.

Bei den Damen ist der Favorit wesentlich leichter zu ermitteln. Der Regionalliga-Aufsteiger SG Überruhr wird nicht zu gefährden sein. Fraglich ist nur die Höhe der Erfolge. Um die Plätze hinter dem haushohen Favoriten kämpfen die HSG GW Werden/SC Phönix, der TV Cronenberg und Landesliga-Neuling ETB/Altendorf/Ruhr.

Tusem-Trainer Daniel Haase freut sich auf das Wochenende: „Wir peilen  auch in  der fünften Auflage wieder den Pokalsieg an. Nach vier Titeln in Folge wollen wir wieder als Sieger das Löwental verlassen. Wir sind die klassenhöchste Mannschaft und die Favoritenrolle  können wir nicht von uns weisen. Es ist zu erwarten, dass wir durch einen Sieg im Halb?nale gegen den Landesligisten DJK GW Werden das Endspiel erreichen werden. Zudem ist es interessant zu sehen, wie sich andere Mannschaften wie MTG Horst oder SG Überruhr im letzten Jahr entwickelt haben."

Der Werdener Teamchef Kosta Avramidis ist Realist: "Gegen den Tusem sind wir krasser Außenseiter. Zudem plagen uns Verletzungssorgen, so das wir nur mit einem Rumpfteam antreten können. Wir haben uns die Voraussetzungen für die erste Teilnahme am Final4 in eigener Halle anders vorgestellt.“

Die SG Überruhr, die nach einem Kraftakt und einer Erfolgsserie doch noch ihre Oberliga-Tauglichkeit nachweisen konnte, will diese  positive Entwicklung auch im Kreispokal fortsetzen. Nach dem klaren Sieg im Viertel?nale gegen die SG TuRa/ Altendorf trifft das Team von Coach Vogel zum Auftakt auf den Verbandsligisten MTG Horst. »Wir wollen die MTG schlagen und ins Finale kommen«, gibt er mit der voraussichtlich stärksten Besetzung die Richtung vor.

MTG-Sprecher Carsten Stepping freut sich auf den “ Saisonhöhepunkt“: „ Trotz der guten Saison als Aufsteiger mit Rang sieben als Abschluss sieht unser sportlicher Leiter Thomas Humpert seine Mannschaft gegen den Oberligisten SG Überruhr in der krassen Außenseiterrolle. So sehen wir das Final4 als Zugabe in einer langen Saison und freuen uns auch auf ein Wiedersehen mit unseren Exspielern Tim und Toni Koenemann.“

Der Überruhr Damen-Co-Trainer Jörg Büngeler nimmt natürlich die Favoritenrolle seiner Damen an: „Diesem Anspruch wollen wir gerecht werden, wobei wir beide Gegner ernst nehmen und die Spiele konzentriert angehen. Wir werden zwar ein paar Ausfälle, aber dennoch eine schlagkräftige Truppe zur Verfügung haben, die sich die Pokalverteidigung klar als Ziel gesetzt hat. Am Samstag wird das Torwart Duo Vanessa Seckelmann und Ricci Scheffler sein und am Sonntag Anna Lena Bandur in ihrem Abschiedsspiel für Vanessa. Zudem wird Anna Schlabitz ihre letzten Spiele für die SG bestreiten.“

Zum Auftakt der Endrunde startet am Samstag ab 9.30 Uhr ein „Mini-Turnier“ mit zwölf Mannschaften. Der Sonntag beginnt ebenfalls zur gleichen Zeit mit einem Jugendpokal, an dem sechs Teams beteiligt sind. Ab 14 Uhr werden werden die Kreismeister von der E- bis zur A-Jugend geehrt.

Das Programm

Herren Halbfinale: MTG Horst – SG Überruhr (Sa., 15.15), SG Tusem II – DJK GW Werden  (Sa., 18.45 ), Endspiel: (So., 17.30).

Frauen: SG Überruhr – TV Cronenberg (Sa., 13.30), ETB/Altendorf/Ruhr – HSG SC Phönix/DJK GW Werden (Sa., 17); Endspiel: So., 15:30.  Dieter Meier

 

 


Sponsoren

Veranstaltungen

Mini-Turniere Saison 2017/18

 

Termine

Das erste Turnier der neuen Saison findet am 11.11.2017 in der SH Goetheschule ab 10.00 Uhr statt.

In der SH Am Hallo beginnt das 1. Turnier am 18.11.2017, ebenfalls ab 10.00 Uhr.