Aktuelles –

Nachrichten und Themen

25.02.2017

TUSEM feiert umkämpften Heimsieg gegen Neuhausen

Die Handballer vom TUSEM Essen haben in der 2. Bundesliga einen weiteren Sieg eingefahren. Gegen den TV Neuhausen setzte sich die Mannschaft von Trainer Stephan Krebietke knapp mit 29:27 (13:15) durch und ist damit in der Rückrunde auch nach dem vierten Spiel ungeschlagen. Zudem sammelten die Essener durch den Erfolg zwei wichtige Puntke im Abstiegskampf.

Die Erleichterung war groß, als die Schlusssirene durch die Sporthalle „Am Hallo“ schallte. Wieder einmal machte es der TUSEM bis zum Ende spannend und wieder einmal bewies er Moral. Denn der Start in die Partie verlief alles andere als nach Plan. „Der ging in die Hose“, brachte es Trainer Krebietke auf den Punkt. Zu viele technische Fehler und zu wenig Tempo im Angriff sorgten dafür, dass der TV Neuhausen besser in die Begegnung fand und sich einen Vorsprung erarbeiten konnte. Schnell führten die Gäste mit 8:3 (10.) und wenige Augenblicke später sogar 11:5 (16.). Beim TUSEM musste sich etwas ändern – und das tat es auch. Unter anderem mit Carsten Ridder kam mehr Schwung in die Offensive und so kämpften sich die Essener peu á peu heran. Nach 20 Minuten entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich die Gastgeber dem Ausgleich näherten. Doch der Tabellenvorletzte wehrte sich vehement und behielt seine Führung bis zur Pause – wenn auch knapp (15:13).

Der TUSEM holte vor der Unterbrechung aber Schwung und mit dem ging es in den zweiten Durchgang. Belohnt wurde das mutigere Offensivspiel mit dem Ausgleich (15:15, 32.), doch Neuhausen zeigte schnell die passende Antwort. Immer wieder glichen die Hausherren aus, ehe die Baden-Württemberger doch wieder in Führung gingen. Die Wende folgte dann rund um die 50. Minute: Das Tor von Jonas Ellwanger brachte zum ersten mal die Essener in Front (25:24) und diese verteidigten sie mit aller Kraft. Als Torhüter Sebastian Bliß einen Siebenmeter hielt und Justin Mürköster in doppelter Unterzahl traf, war die Partie entschieden. Erneut hat der TUSEM die Ruhe behalten und sich wichtige Punkte im Abstiegskampf geholt.

„Wir hatten anfangs Probleme, haben dann aber die Abwehr in den Griff bekommen. Über den Kampf und eine geschlossene Team-Leistung sind wir ins Spiel gekommen und letztendlich auch so das Spiel gewonnen. Alle waren motiviert und haben an einem Strang gezogen. Der Sieg war sehr wichtig, vor allem zuhause. Wir haben die Basis gelegt und wollen jetzt so weitermachen“, zeigte sich Kreisläufer Justin Mürköster nach dem Sieg zufrieden.

Auch Trainer Stephan Krebietke zog ein positives Fazit: „Die Hypothek vom Anfang war groß, wir haben viele Bälle zu leicht weggeschmissen. Kurz vor der Halbzeit haben wir ins Spiel gefunden und dann nachher clever angegriffen. Die Jungs wussten, dass diesmal auch wieder Druck auf dem Kessel war und deshalb können wir sehr zufrieden sein. Auch aufgrund der Brisanz dieses Spiels. Carsten Ridder und Jonas Ellwanger haben das Spiel sehr gut geführt und gesteuert, das freut mich sehr. Das letzte Spiel gegen Emsdetten hat uns geholfen cool zu bleiben und ich denke, dass uns auch dieses Spiel helfen wird.“

Für den TUSEM, der sich vorerst auf den 13. Tabellenplatz verbesserte, steht am kommenden Wochenende ein Auswärtsspiel an. Am Samstag geht es zum Tabellendritten, den Rimpar Wölfen (20 Uhr, S.Oliver-Arena).

 

TUSEM Essen – TV 1893 Neuhausen 29:27 (13:15)

TUSEM: Bliß, Donderis Vegas; Beyer (9/3), J.Ellwanger (4), Keller, Hegemann, Wöss (3), Kintrup, Tovornik (2), Szczesny, Ridder (6), Seidel (1), Mürköster (4).

TVN: Rebmann (1), Becker; Stüber (1), Wahl (10/6), D.Reusch, Schoch (4), Klingler (4), Keupp, Witte, J.Reusch (2), Predragovic (4), Bornemann (1).

Siebenmeter: 3/3 - 7/6. Zeitstrafen: 6 - 4.

Schiedsrichter: Arndt/Kobilke.

Zuschauer: 1703.


Sponsoren

Veranstaltungen

Mini-Turniere Saison 2017/18

 

Termine

Das nächste Turnier am 21.04.2018 findet in der SH Goetheschule statt. Danach findet in der SH Am Hallo am 28.04.2018 das nächste statt.