Aktuelles –

Nachrichten und Themen

22.11.2015

Von: Tusem

Tusem erkämpft Punkt gegen Minden

Am 16. Spieltag der 2. Handball-Bundesliga hat der TUSEM Essen mit einer „Energieleistung“ einen Punkt gegen Spitzenreiter GWD Minden geholt. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit 27:27 (14:13).

Die Rollen waren vor der Partie am Freitagabend klar verteilt: Während Spitzenreiter GWD Minden mit einer breiten Brust und bislang ohne Saisonniederlage nach Essen kam, musste der TUSEM nur zwei Tage zuvor eine knappe 22:23-Niederlage gegen den HC Empor Rostock einstecken. Doch von Unsicherheit oder Nervosität war bei den Gastgebern nichts zu sehen. Zwar gehörten die ersten Minuten den Gästen, doch der TUSEM fand schnell ins Spiel und war selbst ebenfalls gefährlich. Nach dem 2:3 (5.) und 3:5 (10.) glichen die Essener erst zum 6:6 aus (16.) und gingen nur wenige Augenblicke später zum ersten Mal in Führung. Mit der Vielzahl der 1852 Fans im Rücken hatte der TUSEM eine starke Phase und erhöhte sogar auf 11:9 (23.). Doch der Favorit aus Ostwestfalen ließ sich nicht abhängen und blieb immer wieder dran. Vor allem Routinier Dalibor Doder und Christoffer Rambo zeigten sich aus dem Rückraum stark und treffsicher. Bis zur Pause konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen, mit der Sirene traf erneut Rambo zum 13:14 aus Mindener Sicht.

Nach der Pause verwandelte sich die Sporthalle „Am Hallo“ zu einem wahren „Hexenkessel“. Es blieb bis zum Ende ein Duell auf Augenhöhe, das mit Spannung geladen war. Minden konnte das Ergebnis schnell zu seinen Gunsten drehen, aber der TUSEM glich in der 40. Spielminute wieder zum 18:18 aus, ging wenige Minuten später mit 20:19 in Führung. Aber auch davon ließen sich die Gäste nicht wirklich beeindrucken. Nach dem 22:22 (49.) und einem Timeout von TUSEM-Trainer Stephan Krebietke, legte GWD auf 27:25 vor (58.). Es schien, als sei die Partie entschieden, doch die Essener wehrten sich gegen die drohende Niederlage vehement. Ein Tor von Rechtsaußen Srdjan Predragovic, eine Parade vom starken Torwart Sebastian Bliß und ein weiterer Treffer von Pasqual Tovornik brachten den TUSEM zum Ausgleich. Der Adrenalinpegel stieg bei allen Beteiligten, denn noch war nicht Schluss: 45 Sekunden noch zu spielen, Minden im Angriff, Pass nach Außen – abgefangen von Predragovic, der zum Tempo-Gegenstoß ansetzt. Mit langen Schritten macht er sich auf den Weg in Richtung GWD-Tor, holt aus und: Trifft nur das „Holz“! Minden bekam noch einen Versuch, aber Dalibor Doder scheiterte an Bliß.

Es blieb also beim Unentschieden, das für Freude auf Seiten der Essener und für hängende Köpfe bei den Ostwestfalen sorgte. „Ich bin zu 100 Prozent zufrieden“, sagte TUSEM-Coach Stephan Krebietke. „Die Jungs haben gebrannt und alle haben sich reingeschmissen. Die Fans haben uns zudem grandios unterstützt! Wir haben ein gutes Tempo von der ersten bis zur letzten Minute an den Tag gelegt und Minden somit das Leben schwer gemacht. Die Offensive hat genau wie die Defensive sehr gut funktioniert, in der Summe war es daher eine große Leistung.“
Torwart Sebastian Bliß wirkte ebenfalls sehr erleichtert: „Es war eine komplette Energieleistung von uns. Wir sind schwer reingekommen, haben uns aber dann zerrissen und wollten unbedingt. Ich bin unglaublich stolz auf die Leistung unserer Mannschaft! Das Unentschieden ist insgesamt absolut gerecht.“

Der TUSEM hält damit zumindest vorübergehend den Anschluss zu den oberen Plätzen in der Tabelle und kann sich nun eine gute Woche auf die nächste Aufgabe vorbereiten. Am Samstag, den 28. November geht es zum Tabellenvierten EHV Aue (Anwurf 17 Uhr, Erzgebirgshalle).

TUSEM Essen – TSV GWD Minden 27:27 (14:13)

TUSEM: Bliß; Ellwanger (3), Schlüter (3), Predragovic (4/1), L. Seidel (4), Tovornik (3), Schetters, Ridder (1), Trodler (3), M. Seidel, Mürköster, Pöhle (5).

Minden: Birlehm, Sonne-Hansen; Sjöstrand (3), Rambo (8), Südmeier (1), Torbrügge (1), Larsson (1), Jernemyr, Svitlica (1/3), Doder (4), Bilbija (5).

Zeitstrafen: 4 – 4. Siebenmeter: 1/2 – 3/3.

Schiedsrichter: Hurst/Krag.

Zuschauer: 1852.


Sponsoren

Veranstaltungen

Runder Tisch zur Saison 2018/19

 

Termin

Der Runde Tisch für alle Vereine zum Saisonstart findet am 03.09.2018, um 18:30 Uhr, im Haus des Sports statt.

Planckstr. 42

45147 Essen

DieTeilnahme ist freiwillig.