Aktuelles –

Nachrichten und Themen

16.11.2015

Von: Tusem

Empor Rostock am Mittwoch zu Gast Am Hallo

Am Mittwoch, 18.11.2015, tritt der TUSEM am 15. Spieltag der 2. Handball-Bundesliga zuhause gegen den HC Empor Rostock an. Anwurf der Partie in der Arena „am Hallo“ ist um 19.30 Uhr.

Dem TUSEM ist durch den 30:26 Auswärtssieg gegen Henstedt-Ulzburg ein kleiner Sprung in der Tabelle auf den 8. Platz gelungen - das Polster auf die Abstiegsplätze auf fünf Punkte angewachsen:

„Der Auswärtserfolg war extrem wichtig für uns. Wir haben uns viel vorgenommen und wollten die Punkte unbedingt mitnehmen! Der Sieg hat der Mannschaft gut getan aber für uns ist dies kein Grund den Gegnern in den kommenden Partien auch nur einen Zentimeter mehr Raum zu gewähren. Die Mannschaften sind in der Tabelle unheimlich eng beieinander. Zwischen Platz 14. und Platz 4. liegen gerade einmal vier Punkte“, so TUSEM-Trainer Stephan Krebietke zum Stand nach einem Drittel der Saison.

Mit dem HC Empor Rostock kommt ein langjähriger Ligabegleiter des TUSEM ins Ruhrgebiet. Neun Mal standen sich beide Teams seit 2010 bereits gegenüber. Den Ostseestädtern gelang beim 29:29 Unentschieden gegen Tabellenführer Minden die Überraschung des vergangenen Spieltages. Nicht nur ein Grund, weshalb Stephan Krebietke vor dem Tabellenfünfzehnten warnt: „Rostock ist ein unangenehm zu spielender Gegner. Sie sind sowohl im Angriff als auch in der Abwehr sehr variabel und haben immer etwas Überraschendes parat. Wenn sie erst einmal einen Lauf haben und über Emotionen voll im Spiel sind, wird es für jeden Gegner schwer. Wir wollen uns nicht aus der Ruhe bringen lassen und machen weiter unser Ding.“

Carlos Donderis Vegas wird aufgrund einer Knieprellung weiterhin ausfallen. Simon Keller (Reha nach Schulter-OP), Dennis Szczesny (Reha nach Knie-OP) und Steffen Hahn (Aufbautraining nach Fuß-Verletzung) fallen ebenfalls aus. Dafür werden Torhüter Christian Wegner und Rechtsaußen Felix Käsler aus der 2. Mannschaft bzw. A-Jugend wieder mit von der Partie sein.

Der HC Empor Rostock überzeugt in dieser Saison mit seiner Heimstärke – alle elf Punkte wurden in der heimischen „Stadthalle“ errungen. Für die Tore sorgen nach den Abgängen der Rückraumshooter Tom Wetzel (HSV Handball) und Patrik Hruscak (ThSV Eisenach) nun vor allem die beiden Außenspieler Vyron Papadopoulos (78 Tore/9 Siebenmeter) und René Gruszka (75/30). Danach reihen sich Mittelmann Kenji Hövels (51) und Rückraumlinks Roman Becvar (35) ein. Der zu Beginn verletzte Neuzugang Marc Pechstein (SC DHfK Leipzig) zeigte sich mit 22 Treffern aus den letzten vier Spielen ebenfalls sehr treffsicher.

Weniger als 48 Stunden nach dem Spiel gegen Rostock wartet schon der nächste Gegner auf den TUSEM: Am Freitag, 20.11.2015, kommt der aktuelle Tabellenführer GWD Minden in die Arena „am Hallo“.

Der TUSEM freut sich auf die beiden Heimauftritte innerhalb von drei Tagen und hofft auf viele Zuschauer, die das Team wieder lautstark unterstützen. Nur gemeinsam kann die Festung „am Hallo“ auch weiterhin Bestand haben.


Sponsoren

Veranstaltungen

Mini-Turniere Saison 2017/18

 

Termine

Das nächste Turnier am 21.04.2018 findet in der SH Goetheschule statt. Danach findet in der SH Am Hallo am 28.04.2018 das nächste statt.