Aktuelles –

Nachrichten und Themen

15.11.2015

Von: Tusem

Tusem feiert ersten Auswärtssieg in Henstedt-Ulzburg

Der TUSEM Essen hat in der 2. Handball-Bundesliga am 13. Spieltag seinen ersten Auswärtssieg eingefahren. Beim SV Henstedt-Ulzburg gewann die Mannschaft von der Margarethenhöhe mit 30:26 (18:14).

Nach dem Heimsieg gegen den TSV Bayer Dormagen (27:22) stand zuletzt in der Liga ein spielfreies Wochenende an. Der TUSEM nutzte die Zeit, um im Training weiter hart zu arbeiten und sich auf das Spiel in Norddeutschland vorzubereiten. Dementsprechend gut eingestellt begannen die Essener die Begegnung bei den „Frogs“. Schnell erspielten sich die Gäste eine Führung, die auch erst einmal Bestand hielt. Doch die Hausherren wurden im Anschluss besser, kamen mit dem 10:10 sogar zum zwischenzeitlichen Ausgleich (20.). Zwei Tore von Rückraumschütze Georg Pöhle und eine Parade von Sebastian Bliß sorgten aber wieder für die TUSEM-Führung. Bis zur Pause erhöhte das Team von Trainer Stephan Krebietke auf 18:14.  „Wir haben gut begonnen. Vor allem haben wir auch gut verteidigt, das war eine gute Basis für uns“, berichtet der Coach.

Nach der Pause machten die Gastgeber mehr Druck. Ulzburgs Trainer Matthias Karbowski wechselte immer wieder einen Feldspieler für seinen Torwart ein, was das Spiel des TUSEM durchaus beeinflusste: „Dadurch waren wir immer wieder in Unterzahl, das hat uns schon zu schaffen gemacht. Wir haben es aber diesmal gut aufgefangen“, erklärt Krebietke. Schnell setzte sich der TUSEM auf 20:15 (35.) ab. Auch wenn die „Frogs“ aus Schleswig-Holstein sich nicht aufgaben, waren viele Angriffsbemühungen eher erfolglos. Die Essener Deckung ließ nicht viel zu, zudem zeigte sich der TUSEM vor dem gegnerischen Tor oft zielstrebig und eiskalt. Über 24:19 (47.) setzten sich die Gäste dann auf 27:21 (57.) ab und sorgten so für die Vorentscheidung. Zwar warf der SVHU trotz einer Roten Karte für Robert Schulze (58.) alles in die Waagschale, doch mehr als zum 26:30 hat es nicht gereicht. 

Somit feiert der TUSEM seinen ersten Auswärtssieg in dieser Saison und klettert damit vorübergehend auf den siebten Tabellenplatz. „Wir sind absolut froh, dass wir das Spiel gewonnen haben. Es war wichtig, dass wir uns endlich einmal für die harte Arbeit im Training belohnen. Ich bin super zufrieden mit der Einstellung der Jungs. Es war zwar kein fehlerfreies Spiel, aber jeder wollte“, zeigte sich TUSEM-Coach Stephan Krebietke erleichtert. „Alle Spieler haben eine gute Leistung gezeigt. Das zeigt, dass wir einen guten Kader haben.“

Schon am kommenden Mittwoch (19.30 Uhr, Sporthalle Am Hallo) steht das nächste Heimspiel in der Liga an. Dann kommt der HC Empor Rostock nach Essen. „Wir wollen den Schwung natürlich mitnehmen. Aber wir wissen genau, dass es eine ganz schwere Aufgabe werden wird. Rostock hat viele Varianten auf Lager und ist gefährlich. Wir müssen hoch konzentriert ins Spiel gehen“, sagt Krebietke.

Weniger als 48 Stunden nach dem Spiel gegen Rostock wartet schon der nächste Gegner auf den TUSEM: Am Freitag (20.11., 19.30 Uhr) kommt der aktuelle Tabellenführer GWD Minden in die Sporthalle am Hallo.

SV Henstedt-Ulzburg - TUSEM Essen 26:30 (14:18)

Henstedt: Peveling, Rundt; Kibat (1), Eggert (2), Lauenroth (8), Völzke (5), Stefan (3), Lange, Schulze (3), Kablouti, Laursen (4).

Tusem: Bliß, Wegner; Ellwanger (3), Schlüter (4), Hegemann (5), Predragovic (4), L. Seidel (6), Tovornik (3), Schetters, Käsler, Ridder (1), Trodler, Mürköster (1), Pöhle (3).

Zeitstrafen: 2 (58. Disq. gegen Schulze) - 2. Siebenmeter: 5/6 – 2/3.

Schiedsrichter: Ribeiro/Fratczak.


Sponsoren

Veranstaltungen

Mini-Turniere Saison 2017/18

 

Termine

Da das erste Turnier am 13.01.2018 in der SH Am Hallo ausfallen musste, weil die Halle gesperrt ist, findet das erste Mini-Turnier am 27.01.2018 in der SH Goetheschule statt.