Aktuelles –

Nachrichten und Themen

28.10.2015

Von: Tusem

Tusem unterliegt in Emsdetten

Der TUSEM Essen hat in der 2. Handball-Bundesliga seine sechste Saisonniederlage kassiert. Nach dem 33:31-Erfolg gegen die HF Springe am Freitagabend unterlag das Team von Trainer Stephan Krebietke nur knapp zwei Tage später beim TV Emsdetten mit 26:32 (16:12).

Gerade einmal gut 44 Stunden nach dem knappen aber verdienten 33:31-Heimerfolg gegen die Handballfreunde Springe musste der TUSEM zum Auswärtsspiel beim TV Emsdetten antreten. Dort wartete keine leichte Aufgabe auf die Mannschaft von der Margarethenhöhe, denn die Münsterländer zeigten sich in dieser Saison bislang heimstark, konnten sogar Spitzenteam HC Erlangen ein Unentschieden abknüpfen (32:32). Der TVE spielte ebenfalls am Freitag und unterlag dem Tabellenführer GWD Minden mit 24:27.
Der TUSEM wollte den Schwung aus dem Heimsieg mitnehmen und begann auch recht ordentlich. Nach knapp vier Minuten führten die Essener durch Tore von Michael Hegemann, Carsten Ridder und Jonas Ellwanger mit 3:2, ehe sie sogar auf 5:3 erhöhen konnten (6.). Emsdettens Trainer Daniel Kubes nahm schon früh die erste Auszeit, der TUSEM blieb aber erst einmal in Führung. André Kropp, der zwischen 2010 und 2014 für die Essener aktiv war, konnte jedoch für seine Emsdettener zum 8:8 ausgleichen (12.), ehe Oddur Gretarsson die Gastgeber in Führung bringen konnte (13.). Der TUSEM hatte eine Schwächephase und konnte knapp sieben Minuten lang kein eigenes Tor erzielen. Emsdetten erhöhte auf 12:8 (18.), nun nahm Stephan Krebietke die erste Auszeit. Die Essener kamen zwar zwischenzeitlich auf 12:14 heran (26.), bis zur Pause schraubte der TV das Ergebnis jedoch auf 16:12 hoch.

Zwar wollte der TUSEM nach dem Seitenwechsel den Rückstand schnell verkürzen, doch erst einmal trafen wieder die Hausherren. Über 19:14 (34.) und 20:17 (39.) setzte sich Emsdetten auf 24:18 ab (46.). Das war die Vorentscheidung. Zwar warf der TUSEM bis zum Schluss alles in die Waagschale, doch die Gastgeber erlaubten sich wenige Fehler und zeigten sich treffsicher. Als dann die Schlusssirene ertönte, mussten sich die Essener mit einem Sechs-Tore-Rückstand geschlagen geben. 

„Emsdetten war einfach etwas besser, das müssen wir akzeptieren. Wir haben nicht am obersten Limit gespielt und zu viele Fehler gemacht. Wir haben einige Bälle leichtfertig verloren und Emsdetten hat es insgesamt einfach solide gespielt. Die Niederlage ist ärgerlich, denn mit ein paar weniger Fehlern hätten wir länger mithalten können“, berichtet Stephan Krebietke.

Erfreulich aus Sicht des TUSEM: Der erst 17-jährige Felix Käsler kam zu seinem Debüt und konnte sich direkt in die Torschützenliste eintragen. Das Nachwuchstalent traf noch in der ersten Halbzeit zum zwischenzeitlichen  11:14. „Es freut mich für Felix, dass er sein erstes Tor gemacht hat. Das war eine tolle Sache“, so Krebietke.

Der TUSEM wartet also weiterhin auf seinen ersten Auswärtssieg und muss sich momentan erst einmal mit dem 13. Tabellenplatz begnügen. Schon am kommenden Freitag (30.10., 19.30 Uhr, SH „Am Hallo“) trifft der TUSEM im Heimspiel auf Bayer Dormagen, aktuell auf dem 18.Tabellenplatz. Im Anschluss steht eine zweiwöchige Pause in der Liga an.

 

TV Emsdetten – TUSEM Essen 32:26 (16:12)

Emsdetten: Babin, Behrens;

Krings (2), Pröhl, Rivesjoe (4), Wesseling (2), Adams (3), Kropp (4), Runnarsson (2), Arnarson (6), Gretarsson (6), Antonewitch (3).

TUSEM: Donderis Vegas, Bliß;

Ellwanger (3), Schlüter (1), Hegemann (1), Predragovic (1), L. Seidel (9), Tovornik (2), Schetters, Käsler (1), Ridder (4), Trodler (1), Mürköster, Pöhle (3).

Zeitstrafen: 2 – 3.

Siebenmeter: 5/8 – 4/4.


Sponsoren

Veranstaltungen

Mini-Turniere Saison 2017/18

 

Termine

Da das erste Turnier am 13.01.2018 in der SH Am Hallo ausfallen musste, weil die Halle gesperrt ist, findet das erste Mini-Turnier am 27.01.2018 in der SH Goetheschule statt.