Aktuelles –

Nachrichten und Themen

17.02.2015

Von: Tusem

Tusem: Niederlage in Aue

Einbruch in der 2. Halbzeit

Das erste Auswärtsspiel des Jahres endet für den TUSEM mit einer 26:19 (10:10) Niederlage in Aue. Die Spieler des TUSEM scheiterten vor allem am stark haltenden Torwart Sveinbjörn Petursson, der mit 23 Paraden glänzte. Erfolgreichste Werfer auf Seiten des TUSEM waren Simon Keller (5), Hannes Lindt (4) und Lasse Seidel (4). Beim EHV Aue überzeugten Jan Faith (6) und Janar Mägi (5).

Der TUSEM startete zunächst gut ins Spiel, vor allem die Abwehr stand kompakt und half dadurch Torwart Sebastian Bliß, die Würfe des EHV zu entschärfen. Aus den Ballgewinnen folgten schnelle Gegenstöße, die in einfachen Toren mündeten. In den ersten Minuten konnte der TUSEM auf 7:4 davonziehen, bevor die Auer zur Mitte der Halbzeit besser ins Spiel fanden. Der Vorsprung konnte nicht verteidigt werden und so gingen die Essener mit einem 10:10 in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich das Spiel dann entgegengesetzt zur 1. Halbzeit. Der EHV erhöhte den Druck, ließ den Ball lange laufen und kam so zu guten Torchancen. Alle Spieler des EHV erwiesen sich als torgefährlich, während der TUSEM immer wieder an Petursson scheiterte. „Aue hat in der 2. Halbzeit an Qualität gewonnen, während wir immer mehr nachgelassen haben", so der sportliche Leiter Stephan Krebietke. Bis zum 12:12 konnten die Gäste noch mithalten, bevor Aue mit einem 4:0-Lauf davonzog. Der TUSEM agierte zu drucklos, die Würfe waren zu ungefährlich um noch einmal an den EHV heranzukommen. Mit der Leistungssteigerung der Gastgeber wurde auch die Atmosphäre in der Halle zunehmend stimmungsvoller. Zwischenzeitlich führten die Auer mit neun Toren, erst gegen Ende konnten die Essener das Ergebnis noch auf sieben Tore Unterschied korrigieren. „Im Endeffekt können wir froh sein, dass wir in Aue nicht vollkommen unter die Räder geraten sind. In unserer Situation kommt es am Ende auf jedes Tor an. Dass wir hier verloren haben, müssen wir uns selbst zuschreiben. Wir haben den Faden verloren und das Spiel peu à peu aus der Hand gegeben", resümierte Trainer Mark Dragunski.

Für den TUSEM Essen geht es bereits am Freitag weiter. Die Handballer empfangen mit der Eintracht Hildesheim einen direkten Abstiegskonkurrenten auf der Margarethenhöhe.


EHV Aue - TUSEM Essen 26:19 (10:10)

Aue: Musil, Petursson
Schäfer 1, Meinhardt 2, Roch, Mägi 5/2, Sigtryggsson 3, Sommer 3, Faith 6, Gunnarsson 1, Mazur, Sigthorsson 3, Paraschiv 1, Runarsson 1

TUSEM: Bliß, Donderis Vegas
Schlüter, Ellwanger 1, Keller 5, Hegemann 3/1, Hansen, Seidel 4/1, Hornyak 1, Lindt 4/1, Szczesny 1, Ridder, Trodler, Mürköster

Strafminuten: 4/8

Siebenmeter 2/2 ; 3/4


Sponsoren

Veranstaltungen

Runder Tisch zur Saison 2018/19

 

Termin

Der Runde Tisch für alle Vereine zum Saisonstart findet am 03.09.2018, um 18:30 Uhr, im Haus des Sports statt.

Planckstr. 42

45147 Essen

DieTeilnahme ist freiwillig.