Aktuelles –

Nachrichten und Themen

14.12.2014

Von: Tusem

Tusem lässt Punkte in Rostock liegen

Es war mehr drin gewesen, doch am Ende musste der TUSEM ohne etwas Zählbares aus Rostock die Heimreise antreten. Trotz guter spielerischer Leistung unterlag man aufgrund von Schwächen in der Chancenverwertung mit 28:29 (16:16). Michael Hegemann (7) und Simon Keller (6) waren die erfolgreichsten Torschützen bei den Margarethenhöher, für die Hausherren traf Tom Wetzel achtmal. 

Es war zu Beginn das erwartete Duell auf Augenhöhe, in dem die Führung zunächst mehrfach wechseln sollte. Der TUSEM spielte seine Angriffe diszipliniert aus und konnte sich dann Mitte des ersten Durchgangs langsam absetzen. Vor allem im Zusammenspiel mit Rückraum und Kreis wussten die Margarethenhöher die gegnerische Deckung zu knacken - David Hansen, Michael Hegemann, Simon Keller und Paul Trodler harmonierten und erspielten nach einer Viertelstunde eine Drei-Tore-Führung (7:10). 

Auch eine Auszeit konnte den Lauf nicht stoppen und auch die Umstellung auf eine 4:2-Abwehr schien dem Team von Mark Dragunski keine Probleme zu bereiten. Bis auf sechs Tore (10:16) war man davon gezogen, doch dann sündigte man mit den gut herausgespielten Chancen. Rostock nutzte dies und war beim Seitenwechsel wieder gleichauf. 

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich zunächst wieder Duell zweier gleichwertiger Mannschaften, in der Rostock zwar den ersten Treffer nach dem Seitenwechsel setzte, dann aber ab dem 18:19 (35.) zunächst wieder im Hintertreffen war. Doch diesmal konnte sich der TUSEM nicht absetzen, erneut ließ man einige gute Chancen liegen und Rostock übernahm beim 23:22 (41.) die Führung und setzte sich auf drei Tore (27:24) ab. Über die Abwehr und auch einen Wechsel im Tor konnte sich die Dragunski-Sieben noch einmal den 28:28-Ausgleich erkämpfen. Im Gegenzug traf allerdings Linksaußen Vyron Papadopoulos aus spitzem Winkel und sicherte Rostock den Heimerfolg.

HC Empor Rostock - TUSEM Essen 28:29 (16:16) 

Rostock: Kominek, P. Porath

Beecvar 3, Hövels 2, Dethloff 2, Gruszka 5/3, Flödl, Wetzel 8/1, Sadewasser, Papadopoulos 6, Zboril, Hruscak 3, Zemlin, J. Porath

TUSEM: Donderis Vegas, Bliß

Ellwanger, Keller 6, Hegemann 7, Hansen 3, Seidel 4/1, Hornyak 3, Schetters, Szczesny 1, Ridder, Trodler 4, Mürköster

Strafminuten: 12/4

Siebenmeter: 4/5 ; 1/2

Schiedsrichter: Thöne/Zupanovic

Zuschauer: 650


Sponsoren

Veranstaltungen

Mini-Turniere Saison 2017/18

 

Termine

Das nächste Turnier am 21.04.2018 findet in der SH Goetheschule statt. Danach findet in der SH Am Hallo am 28.04.2018 das nächste statt.