Aktuelles –

Nachrichten und Themen

12.11.2014

Von: Tusem

2. Bundesliga: Tusem mit Remis gegen Dormagen

Es war das erwartet kampfbetonte Spiel zweier Mannschaften, die jeden Punkt benötigen. Am Ende einer spannenden Partie stand ein leistungsgerechtes 22:22 (11:14) Unentschieden.

Über weite Strecken des Spiels legten die Dormagener vor, der TUSEM gab sich jedoch nicht auf und konnte mit einer starken Abwehrleistung und einem guten Torhüter Sebastian Bliß zumindest noch einen Punkt verbuchen. Beide Mannschaften spielten schnell aus der Abwehr heraus, erzielten auch einige Kontertore, zeigten sich im stehenden Angriff aber wenig effektiv und einfallsreich. Beim TUSEM warfen David Hansen (6),  Michael Hegemann (4) und Paul Trodler (4) 14 der 22 Tore. Auf Dormagener Seite trafen Maximilian Bettin (8) und Tobias Plaz (5/1) am häufigsten und Kreisläufer Alexander Kübler sorgte für eine Menge Betrieb.

Zu Beginn des Spiels legte der TUSEM durch Tore aus dem Rückraum von Michael Hegemann (2:1) und David Hansen (3:2) zweimal vor, doch die Dormagener fanden Zusehens besser ins Spiel und konnten sich bis zur 11. Spielminute mit drei Toren in Front werfen (4:7). Dem TUSEM unterliefen in dieser Phase zu viele technische Fehler, sie leisteten sich, überwiegend aus der zweiten Reihe, zu viele Fehlwürfe. Zwei Paraden von Carlos Donderis und ein Gegenstoßtor in Unterzahl durch Lasse Seidel sorgten bis Mitte der ersten Halbzeit für den Ausgleich (7:7). Dann war es Maximilian Bettin, der mit seinen Toren aus dem Rückraum die Dormagener erneut auf drei Tore davon ziehen ließ. Zum Ende der ersten Halbzeit kam Sebastian Bliß in den Kasten des TUSEM und konnte sich mit zwei Paraden direkt gut einführen, doch der Rückstand von drei Toren wurde nicht aufgeholt und so ging es auch in die Kabinen (11:14).

In einer hektischen Anfangsphase, geprägt von vielen Fehlern im Tempospiel nach vorne und überhasteten Abschlüssen, gelang es keiner der beiden Mannschaften, einen größeren Nutzen daraus zu ziehen. Sebastian Bliß avancierte Zusehens zum Rückhalt der Essener und gab der Mannschaft mit seinen Paraden Sicherheit. David Hansen schaffte Mitte der zweiten Halbzeit den erneuten Ausgleich zum Spielstand von 15:15. In den folgenden zehn Minuten legte der TSV Bayer Dormagen stets mit einem Tor vor, doch der TUSEM konnte immer wieder ausgleichen, schaffte es allerdings nicht, sich selbst in Front zu werfen. Fünf Minuten vor Ende des Spiels zog Dormagen auf zwei Tore davon, das Blatt schien sich zugunsten der Dormagener zu wenden. Doch die Jungs vom TUSEM gaben sich nicht auf, der eingewechselte Simon Keller warf zwei wichtige Tore, das letze im Gegenstoß zum Endstand von 22:22 in einem packenden Handballfight.

Donderis Vegas; Bliß; Ellwanger (1), Keller (2), Hegemann (4), Hansen (6), Bouali (2), Seidel (1), Honrnyak (1), Tovornik (1), Schetters, Ridder, Trodler (4), Mürköster


Sponsoren

Veranstaltungen

Mini-Turniere Saison 2017/18

 

Termine

Da das erste Turnier am 13.01.2018 in der SH Am Hallo ausfallen musste, weil die Halle gesperrt ist, findet das erste Mini-Turnier am 27.01.2018 in der SH Goetheschule statt.