Aktuelles –

Nachrichten und Themen

27.10.2014

Von: Dieter Meier

Landesliga: Erster Punktverlust für Tura/Altendorf

MTG Horst siegt im Derby in Kettwig

ELandesliga

SG Tura/Altendorf – HSG Jahn 05/SC West 17:17 (8:7). „Gegen meinen ehemaligen Trainer (Markus Wölke) musste ich den ersten Punkt abgeben", kommentierte SG-Coach Ingo Breddemann enttäuscht die Punkteteilung. Das spannende Spitzenspiel war geprägt von zwei herausragenden Torhütern, vielen technischen Fehlern und großen Abschlussschwächen. Die Altendorfer führten 14:10, gerieten jedoch 16:17 in Rückstand. Tore SG: Griese, Leick Lutz (je 4), Wienholt (3), Rösler, Mahr.

Kettwig 70 II – MTG Horst 22:26 (11:14). Aufsteiger Horst hatte in dem Derby den besseren Start und setzte sich auf 6:1 ab. Die Truppe von Trainer Benjamin Kalinowski kämpfte sich auf 10:11heran, geriet jedoch nach dem Wechsel über 12:17 und 14:21 entscheidend mit 17:25 in Rückstand. Überzeugend vor allem der 17 Jährige MTG-Torwart Marvin Mollenkott, der fünf der acht Kettwiger Siebenmeter hielt. Tore K70: Scheid (5), Bajorat, Waletzi, S. Schinke (je 3), Bach, Parr, van den Boom (je 2), Schöneich, Möller; MTG: Tim Koenemann (8), Götte (6), Toni Koenemann (3), Neumann, van den Boom, Delsing, Syperek (je 2), Tröster.

TV Cronenberg – HSG Rade/Herbeck 29:32 (14:17). „Wir haben nach der 5:2-Führung zu viele Chancen liegen gelassen", ärgerte sich Trainer Oliver Wysk über die Niederlage. Die Frohnhauser führten noch 10:9, gerieten jedoch durch die Verletzung von Benjamin Meis aus dem Rhythmus und liefen bis zum 29:31 immer einem Rückstand hinterher. Tore TVC: Struck (7), Kapitzke, Jacobsen, Sonnenberg (je 4), Köpp (3), Jung, Orlea (je 2), Meis, T. Krugmann, Sayin.

HSG Velbert/Heiligenhaus – Winfried Huttrop 31:17 (17:7). Die Huttroper waren beim alleinigen Tabellenführer im Velberter „Hexenkessel" chancenlos. „Es war eine schwache Leistung gegen einen starken Gegner", kommentierte der Vorsitzende Dieter Keifenheim die glatte Niederlage. Tore Huttrop: Stursberg, Leisen, Bohnau, Simon Fabian, Prevolnik (je 3), Kluwig, T. Fabian.

SG Überruhr II – HSG Gerresheim 04 23:30 (12:16). „Zu viele vergebene Chancen verhinderten den ersten Punktgewinn", zog der vierfache Torschütze Sven Schäfers Bilanz. Überruhr konnte nur bis zum 16:18 mithalten Tore SGÜ: Siepmann (5), Schäfers (4), Pick, Schlicht Hellmich, Micklausch (je 3), Wölm (2).

ETB – DJK Styrum 06 18:31 (9:19). Der ETB wartet weiter auf den ersten Sieg. „Wir konnten nur in den ersten Minuten spielerisch mithalten und gingen dann sang- und klanglos unter", bemängelte Trainer Michael Köberle mangelnde Einstellung, Disziplin und ein nicht vorhandenes Kollektiv. Tore ETB: Dressler (6), Fuchs (4), Offermann, Ramming, Schneider Rüschhoff (je 2).

Dieter Meier


Sponsoren

Veranstaltungen

Mini-Turniere Saison 2017/18

 

Termine

Das nächste Turnier am 21.04.2018 findet in der SH Goetheschule statt. Danach findet in der SH Am Hallo am 28.04.2018 das nächste statt.