Aktuelles –

Nachrichten und Themen

30.09.2014

Von: Meier

Landesliga: SG Tura/Altendorf weiter ungeschlagen

Landesliga

MTG Horst – SG Tura Altendorf 27:28 (12:16). Während Aufsteiger MTG noch immer Lehrgeld zahlen muss, erlebt Trainer Ingo Breddemann mit seinen Altendorfern trotz großer Personalsorgen ein unerwartetes Hoch:“ Meine Mannschaft hat sich mit enormer Motivation ins Spiel gekämpft und nach einem 2:6-Rückstand das Derby gedreht.“ MTG-Coach Thomas Humpert bescheinigte den Gästen einen verdienten Sieg und bemängelte bei seinem Team „einige Deckungsprobleme“: „ Altendorf war die clevere Mannschaft.“ Tura führte in der 55. Minute bereits 27:22. Mit einem 5:1-Lauf sorgten die Horster jedoch noch einmal für Spannung, scheiterten aber zehn Sekunden vor Schluss am Schlussmann Sebastian Risse. Bei der SG überzeugte vor allem Michael Mahr. Tore MTG: Toni Koenemann (8), Tim Koenemann (7), Syperek (4), Götte, Kurowski (je 3), Hegemann, Ebbinghaus; SG: Mahr (9), Leick (6), Roesler (4), Ende, Griese (je 3), Wienholt (2), Wanner.

HSG Jahn 05/SC West – ETB 23:22 (10:12). Der Dank von Personalsorgen gebeutelten Trainers Michael Köberle ging an sein „Aushilfen“: „Sebastian Wendel, Nils Jäkel und Martin Gerissen haben uns erst spielfähig gemacht. Leider wurden wir für unseren Einsatz nicht belohnt.“ Nach der 17:13- Führung in der 47. Minute schwanden bei dem dezimierten Team die Kräfte. Tore ETB: Ramming (8), Kuth, (3), Rüschhoff, Geissler, M. Gerissen, Kölbel (je 2), Bellenbaum, Wendel, Jäkel.

DJK Styrum – TV Cronenberg 28:26 (14:14). Eine bittere Niederlage für die Frohnhauser nach einer couragierten Vorstellung beim hohen Favoriten. In dem ausgeglichenen Spiel kämpften sich die Gäste auf 15:15 heran. Beim 26:26 kassierten sie in den letzten drei Minuten drei zweifelhafte Zeitstrafen, die zur Entscheidung führten. Tore TVC: Köpp (8), Struck (5), Jung, Kapitzke, Sayin (je 3), Meis, T. Krugmann, Sonnenberg, Schäfer.

Winfried Huttrop – HSV Dümpten 27:35 (14:13). Nur eine Halbzeit lang konnten die Huttroper dem Meisterschaftsfavoriten Paroli bieten. Das Team von Trainer Zeljko Bosic kämpfte sich nach einem Vier-Tore-Rückstand wieder heran. Die knappe Pausenführung schmolz jedoch mit dem zunehmenden Druck der Gäste, die sich bis zur 40. Minute auf vier Treffer absetzen und den Vorsprung mühelos ausbauten. Tore Huttrop: Stursberg, Prevolnik, Bohnau (je 5), Simon Fabian (je 3), Nowotny, Müller, Hammel, Kluwig (je 2), de Buhr.

HSG Rade/Herbeck – SG Überruhr II 26:17 (11:10). Auch im dritten Spiel konnte die SGÜ das Niveau nur 30 Minuten lang hochhalten. Die Radevormwalder nutzten die Angriffsschwächen nach dem Wechsel und setzten sich von 11:12 auf 20:14 entscheidend ab. Zudem sah Boris Wölm nach 40 Minuten und 3 Zeitstrafen die rote Karte. Tore: Schäfers (6), Siepmann (3), Lemansky, Thomas, Schlicht (je 2), Hellmich, Flender.

SG Unterrath – Kettwig 70 II 31:29 (16:10).

Dieter Meier


Sponsoren

Veranstaltungen

Mini-Turniere Saison 2017/18

 

Termine

Das nächste Turnier am 21.04.2018 findet in der SH Goetheschule statt. Danach findet in der SH Am Hallo am 28.04.2018 das nächste statt.