Aktuelles –

Nachrichten und Themen

24.09.2014

Von: Neer

Landesliga: Altendorf siegt trotz Personalsorgen

Aufsteiger MTG bezwingt den ETB

Landesliga

SG Tura/Altendorf – Kettwig 70 II 23:20 (11:8). Die Altendorfer liegen trotz der großen Personalsorgen mit den beiden Auftaktsiegen auf Rang zwei. „Es war ein spannendes Spiel mit zahlreichen technischen Fehlern auf beiden Seiten“, meinte Trainer Ingo Breddemann, der nur sieben Feldspieler einsetzte: „Ich bin sehr stolz auf diesen Sieg und muss meinen Hut vor dem Einsatzwillen meiner Mannschaft ziehen.“ Bei den Kettwigern wirkte die Pausenansprache von Coach Benjamin Kalinowski. Die Gäste glichen zum 15:15 aus, gerieten in den Schlussminuten aber wieder 18:20 in Rückstand. Tore SG: Mahr (8), Ende (5), Leick (4), Roesler, Griese (je 3), Wanner; Wienholt; Vetter, Werner, Fischenich; K70: Scheid (5), Wodetzki, F. Fuchs, R. Schinke, Schöneich (je 3), Bach (2), S. Schinke.

ETB – MTG Horst 17:20 (6:9). Nachdem neben den Langzeitverletzten Michel Fiederling und Christian Stenzel auch noch Lars Dressler und Marco Schneider ausfielen, musste der ETB mit einer Rumpfmannschaft auflaufen. In dem torarmen Derby lagen die Schwarz-Weißen bereits 10:16 (50.) zurück, kämpften sich aber wieder auf 17:18 heran. Youngster Nils Kurowski sorgte mit dem 19:17 für die Entscheidung. Bei der MTG überzeugte Torwart Sebastian Rafalski. Tore ETB: Fuchs (5), Ramming, Rüschhoff (je 3), Kölbel, Bellenbaum (je 2), Dambeck, Offermann; MTG: Götte (4), Tim Koenemann, Syperek (je 3), Delsing, Neumann, Hegemann, Kurowski (je 2), Ebbinghaus, Tröster.

TV Cronenberg – HSG Jahn/SC West 19:26 (6:11). Für uns war das Spiel bereits in der 10. Minute beim Stand von 0:5 verloren. Von dem Schock haben wir uns nicht mehr erholt, bescheinigte Trainer Oliver Wysk den Düsseldorfer einen verdienten Sieg. Nachdem der TVC eine Überzahl mit einer indiskutablen Angriffsleistung nicht nutzen konnte und von 17:20 mit 17:22 in Rückstand geriet, war die Entscheidung endgültig gefallen. Tore: Sayin (7), Jung (5), A. Köpp, Struck, Kupitzke (je 2), Jacobsen.

SG Überruhr II – DJK Styrum 31:34 (16:13).Erneut zeigten die Gastgeber eine überzeugende erste Halbzeit. Eine starke Abwehr sowie eine Mischung aus geduldigem Angriffsspiel und einfachen, schnellen Toren bescherte eine verdiente Pausenführung. Wie in der Vorwoche konnte man nach dem Seitenwechsel nicht an die Leistung und geriet vorentscheidend mit 20:24 in Rückstand. Tore: Schäfers (8), Siepmann (6), Hellmich (4), Gutsmann (3), Flender, Lemansky, Thomas, Schlicht (je 2), Wölm, Seidensticker.

DJK Huttrop – SG Unterrath 27:27 (12:13). Erster Punktgewinn für die Huttroper. Für den verletzten Tobias Stursberg kam Stefan Prevolnik erstmals zum Einsatz. In dem ausgeglichenen Spiel gerieten die Huttroper aufgrund einer „schwächelnden“ Abwehr mit drei Toren in Rückstand, glichen jedoch wieder zum 25:25 aus und retten den verdienten Punkt über die Zeit. Tore Huttrop: Leisen (7), Stursberg (5), Bohnau (4), Prevolnik, de Buhr (je 3), T. Fabian (2), S. Fabian, Hammel, Kluwig.

Dieter Meier

 


Sponsoren

Veranstaltungen

Mini-Turniere Saison 2017/18

 

Termine

Da das erste Turnier am 13.01.2018 in der SH Am Hallo ausfallen musste, weil die Halle gesperrt ist, findet das erste Mini-Turnier am 27.01.2018 in der SH Goetheschule statt.