Aktuelles –

Nachrichten und Themen

18.09.2014

Von: Meier

Cronenberg bezwingt Aufsteiger MTG Horst

SG Tura/Altendorf überrascht mit Sieg in Unterrath

Landesliga

MTG Horst – TV Cronenberg 21:23 (8:10). Aufsteiger MTG ist noch nicht in der Landesliga angekommen. „Wir haben verkrampft und unkonzentriert gespielt“, war Trainer Thomas Humpert mit seinem Team gar nicht zufrieden. Freude natürlich bei TVC-Coach Oliver Wysk: „Ich glaube, es war ein verdienter Sieg. Wir haben meisten geführt. Den Unterschied machte auch die tolle Leistung von Torwart Fabian Köpp in Hälfte eins.“ Tore MTG: Tim Koenemann (7), Syperek (5), Toni Koenemann (3), Götte, Hegemann (je 2), v.d. Boom, Delsing; TVC: Struck (7), Kullik (4), A. Köpp, Sayin (je 3), Schäfer, Jacobsen (je 2), Schroth, Kapitzke.

Kettwig 70 II – ETB 24:24 (12:12). „Wir können uns auf ein schwieriges Jahr einrichten“, dämpfte ETB-Trainer Michael Köberle alle hochgesteckten Erwartungen aufgrund der personellen Schwierigkeiten. Die Schwarz-Weißen lagen meisten knapp in Führung, konnten sich aber nie entscheidend absetzen. So kämpfen sich die Kettwiger nach einem 15:19-Rückstand wieder heran und gingen mit 23:21 in Führung. Tore K70: Scheid (5), S. Schinke, Schöneich, Pfeiffer (je 4), Liebenau (3), Stephan (2), R. Schinke, Bach; ETB: L. Dressler (8), Offermann (4), Fuchs (3), Dambeck, Bellenbaum, Ramming (je 2) Kuth, Rüschhoff, Schneider.

SG Unterrath - SG Tura/Altendorf 28:35 (10:18). Mit einer schnellen 5:0-Führung legten die Altendorfer den Grundstein zum überraschend deutlichen Erfolg. „Meine Mannschaft hat die taktischen Vorgaben hervorragend umgesetzt ist kam durch Tempogegenstöße immer wieder zu einfachen Toren“, so Trainer Ingo Breddemann, der beim 21:23 aber noch einmal zittern musste. Eine 5:0-Serie beendete alle Sorgen. Leick (10), Lutz (8), Mahr (6), Wanner (4), Roesler, Griese (je 2), Wienholt, Ende, Vetter.

HSG Gerresheim – Winfried Huttrop 28:25 (12:10). Fehlstart für die Huttroper im „Spiel Eins“ nach dem Wechsel des langjährigen Trainer Dirk Bril nach Werden. Für die beiden „Neuen“, Daniel Finke und Stefan Prevolnik sprang der reaktivierte Norman Nowotny mit einer überzeugenden Leistung ein. In dem ausgeglichenen Spiel vergab Winfried in der Schlussminute in zweifacher Überzahl den möglichen Ausgleich. Tore Huttrop: Leisen (7), Stursberg, Nowotny (je 4), de Buhr (3), Kluwig, Bohnau (je 2), Heßling, Tobias Fabian, Müller.

HSG Jahn/SC West Düsseldorf – SG Überruhr II 29:22 (13:14). Ein enttäuschenden Einstand für die SGÜ nach dem Wesel von der Gruppe 3. Die neu formierten Überruhrer gingen nach einem 6:10-Rückstand durch eine starke Abwehr kurz vor Wechsel in Führung. Nach dem Wechsel baute das Team jedoch stark ab und erzielte in den letzten 20 Minuten nur noch vier Treffer. Rückraumspieler Jan Albers brach sich den kleinen Finger der rechten Hand. Tore SGÜ: Siepmann, Losacker, Schäfers (je 4), Gutsmann, Hellmich ( je 3), Albers (2), Flender, N. Thomas. Dieter Meier

 

 


Sponsoren

Veranstaltungen

Mini-Turniere Saison 2017/18

 

Termine

Da das erste Turnier am 13.01.2018 in der SH Am Hallo ausfallen musste, weil die Halle gesperrt ist, findet das erste Mini-Turnier am 27.01.2018 in der SH Goetheschule statt.