Aktuelles –

Nachrichten und Themen

01.04.2014

Von: Dieter Meier

Überruhr weiter an der Spitze

Landesliga

GW Werden – SG Überruhr 29:39 (17:16). Überruhr verteidigte den Zwei-Punkte-Vorsprung gegen den ebenfalls siegreichen HSV Dümpten. „Wir konnten dem Favoriten nur 40 Minuten lang Paroli bieten“, war Werdens Teamchef Kosta Avramidis dennoch mit der kämpferischen Leistung seiner Mannschaft zufrieden.

Überruhr wirkte nach der Niederlage gegen Dümpten zunächst noch verunsichert. Die Folge war ein 2:6- Rückstand nach fünf Minuten. SGÜ-Mittelmann Veit Wrobel hielt die Gäste jedoch mit schnellen und einfachen Toren im Spiel. Nach dem Wechsel stellte Trainer Sebastian Vogel die Abwehr von 5:1 auf 6:0 um. „Das war der Schlüssel zum Erfolg“, brachte es der verletzten Pierre Sieberin auf den Punkt. Tore GWW: Radloff (6), Gauselmann, Klinge (je 5), Hitzbleck (4), Czok, Clasen (je 3), Hennen, Dewald, Gummersbach; SGÜ: Wrobel (7), Lepper, Gregory, N. Birkenstock (je 6), T. Birkenstock (5), Vogt (4), Hebmüller, Keller (je 2), Druschke.

HSG Gerresheim – ETB 22:31 (11:14). Nach einigen Anlaufschwierigkeiten übernahmen die Schwarz-Weißen das Kommando. Nach dem Wechsel kämpfte sich der Tabellensechste noch einem auf 13:15 heran, produzierte jedoch zu viele Fehler, die der ETB konsequent bestrafte. Tore ETB: L. Dressler (7), Offermann, Schneider (je 5), Dambeck, Stenzel (je 4), Kölbel, Waltermann (je 2), Wendel, Ramming.

TV Ratingen II – SG Tura/Altendorf 32:32 (19:15). Durch die Ausfälle von Schöner, Hummerich und Wienholt musste Trainer Ingo Breddemann in der Defensive experimentieren. „Wir fanden nie den gewohnten Zugriff und hab en vor allem den 40 Jährigen Raoul Langenmayr nicht in den Griff bekommen“, so der Coach, der ein Sonderlob an den „bärenstarken Alex Lutz und Torwart Andre Oduro vergab. Oduro hielt in der Schlussminute einen Siebenmeter. Tore: Lutz (14), Leick (7), Rösler (3), Ende, O. Griese, Greskämper (je 2), P. Griese, Wanner.

HSG Mülheim II – Kettwig 70 II 25:34 (12:12). „Mit Hilfe aus der Ersten und einem gut aufgelegten Jens Flemmig konnten wir das Spiel deutlich für uns entscheiden“, atmete Trainer Benjamin Kalinowski auf. Nachdem die Kettwiger in der 2. Halbzeit ein Rezept gegen die Manndeckung von Moritz Brix gefunden hatten setzten sie sich 18:17 entscheidend auf 28:21 ab. Neben Jens Flemmig ragte Torwart Julian Ehlen heraus. Tore: Flemmig (11), Liebenau (7), Brix (5), Bach (3), Bing, Seidel, Schinke (je 2), Möller, Scheid.

Winfried Huttrop – TV Cronenberg 32:29 (15:10). Während der Huttroper Vorsitzende Dieter Keifenheim „wichtige Punkte im Abstiegskampf bejubelte, war TVC-Trainer Oliver Wysk enttäuscht. Nach ausgeglichenen ersten zehn Minuten setzten sich die Gastgeber bis zum Wechsel von 8:8 auf 14:8 vorentscheidend ab und baute den Vorsprung in der Endphase auf sieben Treffer aus. Tore Huttrop: Bohnau (9), Fabian (8), Stempel (5), Krauthausen (4), Leisen, de Buhr (3); Kullik (10), Gehenio, Köpp (je 6), Schäfer, Sayin B. Wysk (je 2), Jacobsen.

TV Jahn Hiesfeld – SG Überruhr II kampflos für Hiesfeld. Aufgrund kurzfristiger zusätzlicher Ausfälle musste Überruhr die Partie absagen.

Dieter Meier

 

 

 


Sponsoren

Veranstaltungen

Mini-Turniere Saison 2018/2019

 

Termin

Das 1. Turnier findet am 10.11.2018 in der SH Goetheschule statt.

Das nächste Turnier findet am 24.11.2018 in der SH Am Hallo statt.

Ebenso am 8.12.2018 in der SH Am Hallo. Beginn aller Turniere 10.00 Uhr