Aktuelles –

Nachrichten und Themen

26.03.2014

Von: Dieter Meier

ETB festigt Rang drei

TV Cronenberg – HSG Gerresheim 19:21 (10:12). Die Frohnhauser verpassten den erhofften Befreiungsschlag. “Wir haben das Spiel unglücklich und nach hartem Kampf verloren”, bemängelte Trainer Oliver Wysk die mangelnde Chancenvertung: “Wir haben zwei Siebenmeter verworfen und in der entscheidenden Phase auf den Aussenpositionen vier klare Chancen liegen gelassen”, beklagte aber auch das Zeitstrafenverhältnis von 1:6.

Tore TVC: Gehenio (7), Wysk (3), Schäfer, Sayin (je 2), Graf, T. Krugmann, Sonnenberg, Koepp, Kullik.

HSG Rade/Herbeck – GW Werden 33:32 (15:17). „Unglücklicher kann man nicht verlieren. Zeitweise haben wir mit fünf Toren in Front gelegen”, war Teamchef Kosta Avramidis mit der mit dem Abschluss der Mannschaft in der 2. Halbzeit nicht zufrieden. So vergaben die Gäste in der Schlussminute neben einem Siebenmeter noch eine Großchance. Tore GWW: Hitzbleck (11), Klinge (9), Mllach (6), Gummersbach (3), Gauselmann, Radloff (je 2).

SG Tura/Altendorf – HSG Mülheim II 25:26 (12:12). Schlusslicht Mülheim trat mit drei Leihgaben aus der 1. Mannschaft an. „Das Spiel war immer ausgeglichen. Kämpferisch kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Der Einsatzwille hat sich gegenüber der Vorwoche deutlich gesteigert”, war der Zeitpunkt der Entscheidung allerdings schmerzlich für Trainer Ingo Breddemann, da das entscheidende Tor durch einen Strafwurf in der letzten Sekunde des Spiels erfolgte. Tore SG: Leick (7), Lutz (6), Hummerich (5), Ende, Wienholt, Schöner (je 2), P. Griese.

Kettwig 70 II – HSG Jahn/SC West Düsseldorf 24:28 (12:14). Tore 70: Liebenau (8), Brix (6), Bing, Bach (je 3), Schinke, Scheid, Fuchs, Seidel. Trotz massiver Unterstützung durch Spieler der 1. Mannschaft und mit Trainer Stefan Klung auf der Bank reichte reichte es nicht zum Erfolg gegen die vom ehemaligen K70-Coach Markus Wölke. Die Entscheidung fiel in der Schlussphase als sich die Düsseldorfer von 26:24 absetzten.

DJK Styrum – Winfried Huttrop 31:28 (13:13). Die Huttroper kämpfen weiter um den Klassenerhalt. Trotz einer guten Leistung gegen den Tabellenfünften standen die Schützlinge von Trainer Dirk Bril am Ende mit leeren Händen da. Das Spiel war immer ausgeglichen. Entscheidend war in der 57, Minute beim Stand von 28:28 eine Zeitstrafe für die Gäste, die Styrum zu einem Zwei-Tore-Vorsprung nutzte. Die offene Deckung in der Schlussphase blieb erfolglos. Tore Huttrop: Bohnau (7), Leisen, Stempel (je 5), Nowotny (4), T. Fabian (2), Heßling, Kluwig, S. Fabian, de Buhr, Götte.

ETB – TV Ratingen 37:22 (18:10). Die Schwarz-Weißen sorgten bereits zum Wechsel für die Vorentscheidung. „Spielerisch konnten wir gegen eine offensive Deckung nur phasenweise überzeugen. Unzufrieden war ich mit einer Vielzahl von technischen Fehlern und unkonzentrierten Torabschlüssen“, ging Trainer Michael Köberle vor allem mit seiner Offensive ins Gericht. Tore ETB: Offermann (9), Schneider (6), L. Dressler (5), Kölbel, D. Dressler, Dambeck (je 4), Bellenbaum (3), Ramming, Wendel.

 

SG Überruhr II – HSG Wesel 26:34 (10:23). Gegen den Tabellenzweiten konnte die SGÜ nur bis zum 5:6 mithalten. Danach waren die Gäste dem temporeichen Spiel des Gegners nicht gewachsen. Die Steigerung der Abwehr nach der Pause brachte nur eine Ergebniskosmetik. Tore SG: Schamberg 7, Hellmich 6, Lemansky, Freund, Schäfers je 3, Heyer 2, Ortega Sawal, Losacker. Dieter Meier

 


Sponsoren

Veranstaltungen

Mini-Turniere Saison 2017/18

 

Termine

Das nächste Turnier am 21.04.2018 findet in der SH Goetheschule statt. Danach findet in der SH Am Hallo am 28.04.2018 das nächste statt.