Aktuelles –

Nachrichten und Themen

19.02.2014

Von: Dieter Meier

SG Überruhr bleibt Spitze

Landesliga: ETB siegt im Endspurt gegen Kettwig 70 II

Landesliga

SG Überruhr – HSG Mülheim II 32:15 (15:8). Da sich die SGÜ und Verfolger Dümpten weiterhin ein enges Rennen liefern, läuft alles auf eine Entscheidung am 22. März hinaus. Für das Spitzenduell bieten die Überruhrer erstmals in der Vereinsgeschichte Karten im Vorverkauf an. Schlusslicht Mülheim hatte in der Klapperstraße nicht den Hauch einer Chance. "Die Abwehr stand stabil und im Angriff haben wir souverän unsere Vorgaben erfüllt", zeigte sich Trainer Vogel nach dem Spiel hochzufrieden mit seiner Mannschaft. Erwähnenswert für Pierre Sieberin: „ Der Schiedsrichter verteilte in einer der fairsten Partien der Saison insgesamt 17 Zeitstrafen, 13 davon gegen die Überruhrer (zwei sogar gegen die Torhüter). Tore SGÜ: Lepper, P. Sieberin(Je 8), Gregory (4),Eller (3), Batz, Keller, Hebmüller, Vogt (je 2), Birkenstock.

 

ETB – Kettwig 70 II 27:24 (11:14). Es war ein hartes Stück Arbeit für den ETB, der mit dem Erfolg seinen 3. Tabellenplatz festigte. „Ich habe alles richtig gemacht“, freute sich Trainer Michael Köberle über seine vier Auswechselungen nach dem Wechsel, die dem Spiel die entscheidende Wende gaben. K70-Trainer Benjamin Kalinowski sah die größere Erfahrung der Schwarz-Weißen als Hauptgrund für die Niederlage. Sein Team deckte die Schwächen in der ETB-Abwehr schonungslos auf und führte beim Wechsel verdient. Die Gastgeber stabilisierten sich nach dem Wechsel, setzten sich bis zur 50. Minute auf 22:17 ab, kamen beim 23:21 jedoch noch einmal in Bedrängnis. Tore ETB: Fiederling (6), Schneider (5), L. Dressler, Wendel (je 4), Kölbel, Waltermann, Ramming (je 2), Dambeck, Geissler; K70: P. Fuchs (10), Bing (6), Seidel (4), F. Fuchs (3), Scheid.

SG Tura/Altendorf – GW Werden 21:16 (10:8). „Nach einer schnellen 7:2- Führung haben wir im Angriff den Faden verloren“, bemängelte SG-Trainer Ingo Breddemann die Nachlässigkeiten in der Offensive. Werden kämpfte sich auf 8:8 heran, biss sich jedoch nach dem Wechsel gegen die überragende Altendorfer Abwehr die Zähne aus. Werdens Spielmacher Benedikt Czok erzielte kein Feldtor. Eine gute Leistung bescheinigte Breddemann Neuzugang Julian Hummerich (HSG Hallo). Tore SG: Lutz, Hummerich (je 7), Schöner (3), Ende (2), O. Griese, Vetter; GWW: Gummersbach (7), Mallach (4), Hennen, Czok (je 2), Dewald.

TV Cronenberg – HSG Rade/Herbeck 33:28 (16:11). Es sind wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt“, bescheinigte Trainer Oliver Wysk seiner Mannschaft eine „Herausragende kämpferische Leistung und einen überraschend hohen Sieg“ gegen die favorisierten Gäste. Nach einem 0:3- Rückstand kämpften sich die Cronenberger auf 7:7 heran und setzten sich von 9:9 auf 13:9 ab. Nach dem 21:16 verloren die Frohnhauser in einer hektischen Phase vorrübergehend die Konzentration, fingen sich nach dem 22:21 aber wieder und sorgten über 28:26 mit dem 31:27 für die Entscheidung. Tore TVC: Gehenio (6), Sayin (5), Köpp, B. Wysk, Kullik, Einig (je 4), T Krugmann(3), Schäfer (je 2), Jacobsen.

Winfried Huttrop – TuS Gerresheim 27:28 (13:15). Für Simon Stempel sowie die Brüder Tobias und Simon Fabian sprang wieder Florian Theurich ein. „Gerresheim war in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft und lag zur Pause verdient in Führung“, so Dieter Keifenheim 13:15. “Leider gab es in den Schlussphase einige unglückliche Schiedsrichterentscheidungen mit Zweiminutenstrafen, die uns ins Hintertreffen brachten“, war der Huttroper Vorsitzende enttäuscht. Tore Huttrop: Leisen (8), Nowotny (5), Götte (4), Ebinghaus (3), Bohnau, Theurich (je 2), Kluwig, Heßling, Krauthausen.

SG Überruhr II – VfL Rheinhausen 31:22 (15:11). Auch ohne den erkrankten Trainer Markus Lehmann, der von Manuel Ortega-Sawal vertreten wurde, machte die Zweitvertretung einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt. „Eine starke Abwehr, die den favorisierten Gästen den Schneid

abkaufte, ein gut aufgelegter Torhüter Markus Sommerfeld sowie der

zwölffache Torschütze Sascha Schamberg waren wichtige Faktoren für einen Erfolg. Tore SGÜ: Schamberg (12), Schäfers (10), Thein, Reinhardt (je 3), Lemansky, Losacker, Hellmich. Dieter Meier

 


Sponsoren

Veranstaltungen

Runder Tisch zur Saison 2018/19

 

Termin

Der Runde Tisch für alle Vereine zum Saisonstart findet am 03.09.2018, um 18:30 Uhr, im Haus des Sports statt.

Planckstr. 42

45147 Essen

DieTeilnahme ist freiwillig.