Aktuelles –

Nachrichten und Themen

12.02.2014

Von: Dieter Meier

MTG mit Mühe gegen Tusem II

Bezirksliga: Altendorf 09 hält Anschluss

Bezirksliga

HSG Hallo – GW Werden II 37:19 (19:10). Die abstiegsbedrohten Werdener waren chancenlos gegen den Tabellendritten. Das Team von Trainer Christian Schneider kam durch Tempogegenstöße immer wieder zu einfachen Treffern. Tore HSG: Jenzowski (8), Pantel (7), Stockey (6), Paulukat, Westphal, Pohl (je 4), Hantke (3), Gerlach; GWW: Kuzminski (8), Holtz, Seibel (je 3), Kraft, Becker (je 2), Clasen.

Kettwig 70 IV – TV Kupferdreh 26:21 (14:8). “Die clever spielenden Kettwiger waren für uns eine Nummer zu groß“, beklagte der Kupferdreher Verantwortliche Johannes Mohr vor allem drei verworfene Siebenmeter und zu viele leichte Ballverluste seines Teams. Tore K70: Maas (6), H. Merzenich, O. Merzenich (je 5), Richter, Michael König (je 3), P. Müller (2), M. Müller, Markus König; TVK: Greiwe (8), Kuth (4), Meyer, Veutgen (je 3), Heller, v.d. Gathen, A. Hemmer.

HSG Hallo II – Kettwig 70 III 27:26 (9:15). Mit dem Sieg im “Kellerduell” verließ die HSG den Abstiegsplatz. Die hohen Erwartungen von K70-Trainer Peter Flemmig erfüllten sich nicht: „Nach einer starken 1. Halbzeit lief nicht mehr viel zusammen. Die Enttäuschung war riesengroß.“ Tore HSG: Hübben (8), Berus, O. Wysk, Renken (je 5), Dasbach (2), Haase, Koch; K70: E. Nehls (9), R. Schinke, Haehn (je 5), Huyssen (3), S. Nehls, Averbeck (je 2).

MTG Horst – Tusem III 30:29 (15:19). Nur mit Mühe zog die MTG den Kopf noch einmal aus der Schlinge einer zweiten Niederlage. „Wie erwartet war der Tusem ein schwerer Gegner“, haderte Carsten Stepping vor allem mit dem Abwehrverhalten des Tabellenführer in der 1. Halbzeit. Nach einem 19:24- Rückstand drehten die Horster noch das Spiel zum 30:27. Tore MTG: Tim Koenemann (11), Syperek (8), Morszeck (3), Unthan, Schuster, Neumann (je 2), Delsing, Tröster; Tusem: Fejes (10), Schmitt (6), Brüning, Parr (je 4), Leinfels (3), Coquette, Kosmala.

SuS Haarzopf –Winfried Huttrop II 30:28 (15:13). Die konsequentere Chancenverwertung war für SuS-Trainer Markus Lütke der Schlüssel zum verdienten Sieg. Während sich Haarzopf noch auf Sichtweite zur Spitze befindet, fallen die Huttroper weiter zurück. In der ausgeglichenen Partie führten die Gastgeber nach dem Wechsel bereits mit fünf Treffern, mussten beim 28:28 aber noch um den Erfolg zittern. Tore SuS: Schmidt (8), S. Liedtke (7),Kluczynski (5), Klingel, Konczak, Runge (je 3), F. Liedtke.

Altendorf 09 – SC Phönix 23:17 (11:7). „Es reichte eine durchschnittliche Leistung zum nie gefährdeten Erfolg“, so A09-Trainer Thomas Brilon. Tore A09: Hammer, H. Röser (je 6), S. Wickhorst (5), Godde (3), Kämpchen, C. Wickhorst, Peitzmeier. Dieter Meier

 

 


Sponsoren

Veranstaltungen

Mini-Turniere Saison 2017/18

 

Termine

Da das erste Turnier am 13.01.2018 in der SH Am Hallo ausfallen musste, weil die Halle gesperrt ist, findet das erste Mini-Turnier am 27.01.2018 in der SH Goetheschule statt.