Aktuelles –

Nachrichten und Themen

05.12.2013

Von: Dieter Meier

Überruhr muss Spitze verteidigen

ETB im Derby gegen Huttrop

Landesliga

SG Überruhr – DJK Styrum (Sa., 18.30, Klapperstraße). Nach acht Spielen grüßt die SG Überruhr weiterhin verlustpunktfrei von der Tabellenspitze. Trainer Sebastian Vogel gibt mit Blick auf die nahende Winterpause eine klare Richtung vor: "Mit dem Sieg gegen Werden sind wir unserem Zwischenziel "zu Null" in die Weihnachtspause zu gehen wieder einen kleinen Schritt näher gekommen. Die Spiele gegen Styrum und in Cronenberg werden aber alles andere als einfach, wir benötigen volle Konzentration, um das Zwischenziel zu erreichen." Die Mülheimer rangieren auf einem guten 5. Platz, verloren lediglich gegen die favorisierten HSG Rade/Herbeck, HSV Dümpten und gegen die Mannschaft aus Huttrop. Auch Deckungsspezialist Pascal Druschke tritt dem Gegner mit Respekt gegenüber: "Sie haben eine perfekt funktionierende Rückraum/Kreis-Achse mit einem starken Halblinken." Bei der SGÜ fehlt Pierre Sieberin, der nach der Weihnachtspause zurückkehren wird. Der Einsatz von Tommy Vogt ist fraglich (Grippe).

Winfried Huttrop – ETB (Sa., 17, Nordost-Gymn.). Nach der katastrophalen Leistung gegen Cronenberg ist für Huttrop Wiedergutmachung angesagt, wobei Trainer Dirk Bril dies weniger am Ergebnis gegen den Favoriten ETB, sondern an der Leistung der Spieler fest macht. Hinter Nikolai Heßling steht noch ein Fragezeichen. Simon Fabian ist wieder fit.

ETB-Trainer Michael Köberle muss im Derby auf Lars Dressler und Matthias Budde verzichten. Hinter „Jung-Vater“ Bastian Kölbel steht ein Fragezeichen. „Huttrop spielt mit hohem Tempo und einer offensiven Abwehr“, so Köberle, der sich noch schmerhaft an die Vorsaison erinnert, als Winfried den Schwarz-Weißen nach zehn Siegen die erste Niederlage beibrachte.

HSG Gerresheim – SG Tura/Altendorf (Sa., 17.30). Alexander Lutz fällt weiter verletzt aus, Jean Greskämper ist aus privaten Gründen verhindert. „Wir werden den Kader mit Joachim von Seydlitz-Kurzbach aus unserer „Zweiten“ verstärken. Die Gerresheimer haben ihre fünf Punkte in den Heimspielen geholt, warnt SG-Trainer Ingo Breddemann vor der Heimstärke der Gastgeber.

 

TV Ratingen – Kettwig 70 II (Sa., 20), „Wir sind nach dem gewonnenen Spiel gegen Mülheim optimistisch den nächsten Sieg einzufahren.

Vielleicht schaffen wir es eine Serie zu starten, um so bis zum Jahresende die Abstiegsplätze zu verlassen”, hofft Trainer Benjamin Kalinowski.

HSV Dümpten – TV Cronenberg (So-. 17), „Wir sind natürlich krasser Außenseiter und werden wie alle anderen Teams auch versuchen, den Meisterschaftsfavoriten ein wenig zu ärgern. Es gilt das starke Druckspiel der Gastgeber zu unterbinden und einfache Tempogegenstoßtore von Hoffmeister zu verhindern2; GLAUBT Trainer Oliver Wysk kaum an eine Sensation. Verzichten muss er auf Benjamin Wysk (beruflich verhindert) und Jan Kullik (Platzwunde am Kopf).

GW Werden – HSG Jahn/SC West Düsseldorf (So., 18.30, Löwental). „Nachdem wir nun gegen die „Top-vier“ der Liga gespielt haben, kommt mit Jahn/West ein Gegner den wir schlagen können“, ist Teamchef Kosta Avramidis zuversichtlich: „Gegen die kampfstarken Düsseldorfer mit dem ehemaligen Kettwiger Trainer Markus Wölke muss aber alles passen.“

SG Überruhr II – OSC Löwen Duisburg III (So., 16, Klapperstraße). Ein wichtiges Spiel im Abstiegskampf gegen das bisher

punktlose Schlusslicht. Die Gäste haben ihre 2. Mannschaft

aufgelöst und werden deshalb mit einigen Verbandsligaspielern antreten.

Welcher Kader Trainer Markus Lehmann zur Verfügung steht, entscheidet

sich kurzfristig.

 


Sponsoren

Veranstaltungen

Mini-Turniere Saison 2017/18

 

Termine

Das nächste Turnier am 21.04.2018 findet in der SH Goetheschule statt. Danach findet in der SH Am Hallo am 28.04.2018 das nächste statt.