Aktuelles –

Nachrichten und Themen

28.11.2013

Von: Dieter Meier

Landesliga: Überruhr im Derby gegen Werden

Hebmüller und Gregory fordern ihren alten Verein

Landesliga

SG Überruhr – GW Werden (Sa., 18.30, Klapperstraße). Nachdem das Derby in den letzten Jahren immer heiß umkämpft war, sind die Rollen jetzt eindeutiger verteilt. SGÜ-Rückraumspieler Pierre Sieberin, der weiterhin verletzt ausfällt warnt sein Team nach dem tollen Erfolg gegen Dümpten allerdings gegen die Grün-Weißen: „Werden befindet sich im Umbruch, konnte jedoch trotz der Niederlagen gegen Dümpten und Rade überzeugen.“

Trainer Sebastian Vogel geht mit vollem Selbstvertrauen in die Partie: "Auch gegen Werden wollen wir die Punkte behalten, um unserem Zwischenziel, verlustpunktfrei in die Winterpause zu gehen, näher zu kommen."

Brisant aus Überruhrer Sicht: Die beiden Neuzugänge Nikolai Gregory und Bastian Hebmüller spielen erstmals gegen ihren Ex-Klub. "Man kann davon ausgehen, dass die langjährigen Freundschaften für 60 Minuten auf Eis gelegt werden. Werden wird hoch motiviert sein und versuchen, uns zu ärgern. Ein Versöhnungstreffen im Anschluss an das Spiel ist allerdings schon organisiert", gibt sich Überruhrs Bastian Hebmüller mit einem Zwinkern kampfbetont. Ausfallen wird auch Kreisläufer Tim Birkenstock.

 

TV Cronenberg – Winfried Huttrop (Sa., 17, Raumerhalle). „Nach den zwei unnötigen Auswärtsniederlagen gegen Gerresheim und HSG Mülheim stehen wir erheblich unter Druck“, sieht TVC-Trainer Oliver Wysk das Manko vor allem in den vergeben Großchancen. „ Im Derby erwarte ich ein Kampfspiel.“. Bis auf Schäfer steht ihm der komplette Kader zur Verfügung.

Vor dem schweren Spiel gegen den ETB wollen wir noch einmal punkten“, möchte der Huttroper Sprecher Eckehard Haarmann die Auswärtsbilanz (erst ein Remis) aufbessern: „Achten müssen wir vor allem das gute Kreisläuferspiel des TVC sowie auf deren rechten Rückraum.“ Hinter den Einsätzen von Simon Fabian und Florian Theurich stehen noch Fragezeichen.

SG Tura/Altendorf – TV Ratingen II (Sa., 18.30, Bockmühle). „Die Trainingsbeteiligung ist auf Grund der jahresüblichen Erkrankungen nicht optimal. Ich hoffe dass meine Mannschaft ihr Selbstvertrauen am Samstag wiedergewinnt und dieses extrem wichtige Spiel für uns entscheiden kann“ forderte Trainer Ingo Breddemann nach drei Niederlagen einen Sieg. Torwart Andre Oduro steht wieder zur Verfügung. Alex Lutz fällt verletzt aus. aus. Der Einsatz von Kevin Ende ist fraglich.

 

ETB – HSG Gerresheim (So., 18.30, Helmholtz-Gymn.). Trainer Michael Köberle fühlt sich mit seiner ungeschlagenen Truppe auf dem 2. Tabellenplatz sehr wohl: „Den wollen wir möglichst lange verteidigen. Vielleicht gelingt uns ja zum Jahresausklang gegen Dümpten eine Überraschung.“ Gerresheim sieht er als „unbequemen Gegner, der 60 Mininuten lag kämpft“. Lars Dressler steht mit einem Nasenbeinbruch erst im nächsten Jahr wieder zur Verfügung.

Kettwig 70 – HSG Mülheim II (Sa., 20, Gymn. Kettwig). Trainer Benjamin Kalinowski fordert den ersten Sieg von seinem Team.

SG Überruhr II – TV Jahn Hiesfeld II (Sa., 16.30, Klapperstraße). Nach zuletzt enttäuschenden Auftritten muss nach der Rückkehr von

Trainer Markus Lehmann eine Leistungssteigerung her, um im

Abstiegskampf endlich wieder zu punkten. Welcher Kader zur Verfügung

steht, entscheidet sich kurzfristig. Definitiv ausfallen wird Neuzugang

Sascha Stumpe (Schulter, vermutlich bis Saisonende).

 


Sponsoren

Veranstaltungen

Mini-Turniere Saison 2017/18

 

Termine

Das nächste Turnier am 21.04.2018 findet in der SH Goetheschule statt. Danach findet in der SH Am Hallo am 28.04.2018 das nächste statt.