Aktuelles –

Nachrichten und Themen

20.11.2013

Von: Dieter Meier

ETB rückt auf Rang zwei vor

Winfried Huttrop dreht Spiel gegen Styrum

Landesliga

TV Ratingen II – ETB 22:41 (12:17). Durch die Niederlage des HSV Dümpten setzten sich die Schwarz-Weißen mit einem Punkt Rückstand auf die SG Überruhr auf Rang zwei. Der Vorletzte konnte die Partie bis zum 7:9 ausgeglichen gestalten. Mit einer Aggressiveren Abwehr bekam der ETB den Gegner immer bessere in den Griff.   Nach dem 20:13 brachen bei Ratingen alle Dämme. ETB-Kapitän und Leistungsträger Lars Dressler brach sich das Nasenbein. Tore: Schneider (10), Kölbel (9), Fiederling (6), L. Dressler, Ramming (je 4), Stenzel (3), Dambeck, Offermann (je 2), D. Dressler.

Winfried Huttrop – DJK Styrum 30:28 (13:14). In einem spannenden Spiel brachte Winfried den Gäste die zweite Niederlage. Nach einem 3:9- Rückstand startete das Team von Trainer Dirk Bril eine fulminante Aufholjagd. Huttrop ging  in der 59. Minute mit 29:27  in Führung. Nico Krauthausen erzielte nach dem Styrumer Anschluss bei offener Manndeckung den Endstand. Tore Huttrop: Götte, Stempel (je 7), T. Fabian (4), Bohnau, Krauthausen, Theurich (je 3), Heßling, Nowotny, Ebinghaus.

HSG Mülheim II – SG Tura/Altendorf 37:23 (19:11). Für die unerwartet deutliche Schlappe und die dritte Niederlage in Serie fehlten Trainer Ingo Breddemann die Worte: „Das Auftreten und die Leistung meiner Mannschaft war inakzeptabel.“   Daran änderte auch das Fehlen von Daniel Rathmer, Kevin Ende, Alexander Lutz und Andre Oduro wenig. Tore SG: Leick (9), Mahr, Karalic  (je 3), Wienholt, Ciapka, Neumann (je 2), Griese, Wanner.

GW Werden – HSG Rade/Herbeck 27:29 (13:12). „Es war eine bittere Niederlage. Wir waren die bessere Mannschaft und haben bis zum ersten Rückstand in der letzten Minute immer geführt“, trauerte Teamchef Kosta Avramidis den zwei „verschenkten“ Punkten hinterher. Tore GWW: Hitzbleck (8), Becker (7), Bous, Mallach (je 4), Hennen (2), Claessen, Schäfer.

HSG Jahn/SC West Düsseldorf – Kettwig 70 II 31:19 (14:9). Ein überraschend deutlicher Erfolg für den neuen Düsseldorfer Trainer Markus Wölke gegen sein ehemaliges Team. „Wir haben zu keiner Zeit das Spiel in den Griff bekommen.  Fehlpässe im Angriffsspiel und überhastete Abschlüsse haben zu sehr vielen Gegenstößen des Gegners geführt“, so K70-Coach Benjamin Kalinowski. Tore: Mühlenhoff, Orlowski (je 4), P. Fuchs (3), Bach, Möller, Scheid (je 2), F. Fuchs, Luhrenberg.

HSG Gerresheim – TV Cronenberg 29:24 (16:10). Der Befreiungsschlag gegen einen Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt misslang. „Wir konnten das Spiel bis zum 9:10 offen gestalten, sind aber in Überzahl 6:4 mit 9:12 in Rückstand geraten. Das hat den entscheidenden Bruch veranlasst“, sah Trainer Oliver Wysk vor allem „zu viele Fehler im Rückraum“. Tore TVC: Schäfer, Kullik (je 5), Köpp, Gehenio, Sayin, Einig (je 3), T. Krugmann, B. Wysk (je 2).  

HSG Wesel – SG Überruhr  40:20 (20:7). Überruhr war chancenlos beim Aufstiegsfavoriten. „Über die gesamte
Spielzeit war erkennbar, wer auf- und wer nicht absteigen will“, so Haupttorschütze Sven Schäfer, der zu viele Fehlwürfe und Gegentore durch Tempogegenstöße beklagte. Tore SGÜ: Schäfers (7), Heyer, Hellmich (je 3), Schamberg, Losacker (je 2), Wölm, Lemansky, Flender.. Dieter Meier


Sponsoren

Veranstaltungen

Mini-Turniere Saison 2017/18

 

Termine

Da das erste Turnier am 13.01.2018 in der SH Am Hallo ausfallen musste, weil die Halle gesperrt ist, findet das erste Mini-Turnier am 27.01.2018 in der SH Goetheschule statt.